Oud


Veranstaltungen 2018

–  2018 –

Raed Koshaba (Kurzhalslaute Oud) & Christine Voth (Harfe)
17. Mai 2018, 19.45 Uhr

Raed Khoshaba wurde in Bagdad geboren. Er studierte Laute bei Salem
Abdul Karem (Konservatorium Bagdad), später Musikwissenschaft an
der Universität Bagdad/Irak. 1986 gründete Mounir Bashir, einer der
großen Lautenmeister und damalige Direktor des Konservatoriums, die
Musikgruppe „Al Bayarek“, zu der auch Raed Khoshaba gehörte. Mit
„Al Bayarek“ konzertierte Raed Khoshaba über sieben Jahre in vielen
Ländern Europas und Asiens. Heute lebt er in Deutschland.

Christiane Voth studierte Harfe an der Folkwang Hochschule in Essen. Sie wirkt regelmäßig bei verschiedenen Orchesterproduktionen im Ruhrgebiet mit und tritt solistisch mit Programmen klassischer wie auch keltischer Musik auf. Mit ihrer Duopartnerin Kerstin Figge hat sie im Herbst 2017 die CD „Water Scenes“mit Werken für Klarinette und Harfe aufgenommen. Außerdem bereichert sie im Trio Jamil mit ihren Harfenklängen die arabische Musik des Oud-Virtuosen Raed Khoshaba und widmet sich mit dem Ensemble Lewone der Tradition der jüdischen Klezmermusik.

Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr
Prof. Dr. Storb gibt um 19.45 Uhr eine Einführung.

Abendkasse: 8,00 € / 5,00 € (ermäßigt)


Veranstaltungen 2018

–  2018 –

Donnerstag, 17. Mai, 19.45 Uhr
Raed Koshaba (Kurzhalslaute Oud) & Christine Voth (Harfe)

Raed Khoshaba wurde in Bagdad geboren. Er studierte Laute bei Salem
Abdul Karem (Konservatorium Bagdad), später Musikwissenschaft an
der Universität Bagdad/Irak. 1986 gründete Mounir Bashir, einer der
großen Lautenmeister und damalige Direktor des Konservatoriums, die
Musikgruppe „Al Bayarek“, zu der auch Raed Khoshaba gehörte. Mit
„Al Bayarek“ konzertierte Raed Khoshaba über sieben Jahre in vielen
Ländern Europas und Asiens. Heute lebt er in Deutschland.

Christiane Voth studierte Harfe an der Folkwang Hochschule in Essen. Sie wirkt regelmäßig bei verschiedenen Orchesterproduktionen im Ruhrgebiet mit und tritt solistisch mit Programmen klassischer wie auch keltischer Musik auf. Mit ihrer Duopartnerin Kerstin Figge hat sie im Herbst 2017 die CD „Water Scenes“mit Werken für Klarinette und Harfe aufgenommen. Außerdem bereichert sie im Trio Jamil mit ihren Harfenklängen die arabische Musik des Oud-Virtuosen Raed Khoshaba und widmet sich mit dem Ensemble Lewone der Tradition der jüdischen Klezmermusik.

Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr
Prof. Dr. Storb gibt um 19.45 Uhr eine Einführung.

Abendkasse: 8,00 € / 5,00 € (ermäßigt)


Oud-Workshop und Musiktheorie in der Folkwang-Musikschule

Raed KhoshabaRaed Khoshaba mit seiner Oud veranstaltet samstags von 10 bis 18 Uhr an der Folkwang Musikschule, Thea-Leymann-Straße 23, Essen, Kurse für arabische Laute (Oud) und Musiktheorie, und zwar kostenlos.

Anmeldungen unter Tel. 0176 – 26385095

Raed Khoshaba betrachtet seine Musik als eine in die Welt zu tragende Botschaft, durch seine Konzerte in Europa und der ganzen Welt. Er sieht auch darin eine wichtige kulturelle Brücke, die Ost und West näher bringt und reflektiert ein anderes Bild, weit entfernt vom Krieg und Zerstörung, die vor allem leider den Nahen Osten heimsuchen. Er betrachtet dies zudem als ein zentraler Standpunkt, Prozess und Projekt in einem, wofür er sich in seiner musikalischen Laufbahn einsetzt.

Raed Khoshaba studierte das Instrument Oud im Musik Konservatorium in Bagdad unter der Leitung bei Salem Abdul Karem.
Im Jahre 1992 absolvierte er sein Diplom Studium und wurde ausgezeichnet als der beste Absolvent.
Während seines Studiums war er beteiligt an zahlreichen Konzerten in und außerhalb des Landes Irak.Er gründete eine Musik Band mit dem Namen Albayareq, die unter der Leitung von Munir Bashir stand.
Beteiligt war er an internationale Veranstaltungen wie Babel Festival, Jarash Festival, Opera Kairo, Istanbul und Musikalische Tourneen in mehreren Städten der ehemaligen Sowjetunion.
Im Jahre 1997 absolvierte er sein Bachelor Studium in Musikwissenschaft an der Akademie der schönen Künste in Bagdad Universität.
1998 Reiste Raed Kohlschabe nach Jordanien und gab dort zahlreiche Konzerte. Im Jahre 1999 produzierte er sein erstes Musikalbum unter dem Titel „Strings of Soul“. Der Produzent Music Box erzielte damit das meistverkaufte Musikalbum des Jahres.

Seit dem Jahre 2000 lebt Raed Khoshaba in Deutschland

Seit dem Jahre 2000 ist Deutschland die Wahlheimat, in der er, wie bereits erwähnt, sein musikalisches Schaffen fortsetzte.
In der Belgischen Stadt Lüttich, gründete er im Jahre 2002 bis 2006 eine Oud-Schule. Zudem gründete er Ensembles, wie das Ensemble Bagdad, für das der Musikproduzent Pan Records ein Musikalbum veröffentlichte. Damit war es sein zweites Album.
Uruk war ein weiteres Ensemble, das er gründete. Seine Musikpräsentationen sollten als Dialog zwischen Flamenco Gitarre und Oud verstand werden.
Im Jahre 2008 ließ er das 3. Album produzieren, unter dem Titel „Maqamat vom Orient“.
Zugleich gründete er auch das Musik Ensemble „Oriental Jazz“. Im Repertoire waren auch weitere Instrumente, wie Saxofone, Klarinette, und Percussion Instrumente. Mit ihr stellte Raed Khoshaba sein 4. Album im Jahre 2010 vor, unter dem Titel „Omnia“

Im Jahre 2009 gründete er das Musik Ensemble „Oud Night“ mit drei Jazz Musikern. Die Arbeit mit diesem Ensemble zeichnete sich aus durch neue, moderne Musik Dimension und die Art der musikalischen Komposition, hinsichtlich der Zusammensetzung der Melodien, Rhythmen und den Passagen der Notation.
Im Jahre 2010 erfolge die neue Erarbeitung des Projekt Jamil Bashir, „die Harfe und Oud und die Gitarre“. Damit knüpfte er an das historische Schaffen eines der größten Oud Virtuosen und Musiker und nannte ihn „Trio Jamil“. In diesem Zusammenhang übernahm die Fa „Oud Records“ die vom Raed Khoshaba gegründet wurde, die Herausgabe eines Musik Albums im Jahre 2013 mit dem obigen Titel „Trio Jamil“ als Premiere.

Internationale Zusammenarbeit

Mit dem italienischen Komponisten Pino Jodice und seinem Ensemble gab er zahlreiche Konzerte in mehreren Städten Italiens. Seine Arbeit mit diesem Ensemble war ein Projekt, das als Musikalbum vom Produzent Alfa Music im Jahre 2012 herausgegeben wurde.

2015 nahm sich Raed Khoshaba vor, ein im Jahre 2008 gestopptes Projekt wieder aufzunehmen, bzw. abzuschließen. Es beschäftigte sich mit sämtlichen Kompositionen des legendären Oud Musiker aus der Türkei, Serif Muhiddin Targan. Seine Werke wurden in Form von einer Musik CD mit einem Begleitbuch herausgegeben. Es sollte einer der besten Lehrmittel sein für alle Oud Studenten. Die Musiknoten sind hierbei in modernster Art der Notation. Mittels aktuellste Musikprogramme wurden die Noten erfasst begleitet mit Sound Aufnahmen auf dem Oud, gespielt vom Raed Khoshaba.
Raed Khoshaba lebt seit 2014 in Essen. In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Essen, gründete er 2016 eine Schule für Oud und orientalische Musik. Die Schule bietet heute die besten Bedingungen für all jene, die sich für die Orientalische Musik über das Hören hinaus begeistern, und zwar in allen Alters- und Lernstufen.

 


Oud-Workshop und Musiktheorie in der Folkwang-Musikschule

Raed KhoshabaRaed Khoshaba mit seiner Oud veranstaltet samstags von 10 bis 18 Uhr an der Folkwang Musikschule, Thea-Leymann-Straße 23, Essen, Kurse für arabische Laute (Oud) und Musiktheorie, und zwar kostenlos.

Anmeldungen unter Tel. 0176 – 26385095

Raed Khoshaba betrachtet seine Musik als eine in die Welt zu tragende Botschaft, durch seine Konzerte in Europa und der ganzen Welt. Er sieht auch darin eine wichtige kulturelle Brücke, die Ost und West näher bringt und reflektiert ein anderes Bild, weit entfernt vom Krieg und Zerstörung, die vor allem leider den Nahen Osten heimsuchen. Er betrachtet dies zudem als ein zentraler Standpunkt, Prozess und Projekt in einem, wofür er sich in seiner musikalischen Laufbahn einsetzt.

Raed Khoshaba studierte das Instrument Oud im Musik Konservatorium in Bagdad unter der Leitung bei Salem Abdul Karem.
Im Jahre 1992 absolvierte er sein Diplom Studium und wurde ausgezeichnet als der beste Absolvent.
Während seines Studiums war er beteiligt an zahlreichen Konzerten in und außerhalb des Landes Irak.Er gründete eine Musik Band mit dem Namen Albayareq, die unter der Leitung von Munir Bashir stand.
Beteiligt war er an internationale Veranstaltungen wie Babel Festival, Jarash Festival, Opera Kairo, Istanbul und Musikalische Tourneen in mehreren Städten der ehemaligen Sowjetunion.
Im Jahre 1997 absolvierte er sein Bachelor Studium in Musikwissenschaft an der Akademie der schönen Künste in Bagdad Universität.
1998 Reiste Raed Kohlschabe nach Jordanien und gab dort zahlreiche Konzerte. Im Jahre 1999 produzierte er sein erstes Musikalbum unter dem Titel „Strings of Soul“. Der Produzent Music Box erzielte damit das meistverkaufte Musikalbum des Jahres.

Seit dem Jahre 2000 lebt Raed Khoshaba in Deutschland

Seit dem Jahre 2000 ist Deutschland die Wahlheimat, in der er, wie bereits erwähnt, sein musikalisches Schaffen fortsetzte.
In der Belgischen Stadt Lüttich, gründete er im Jahre 2002 bis 2006 eine Oud-Schule. Zudem gründete er Ensembles, wie das Ensemble Bagdad, für das der Musikproduzent Pan Records ein Musikalbum veröffentlichte. Damit war es sein zweites Album.
Uruk war ein weiteres Ensemble, das er gründete. Seine Musikpräsentationen sollten als Dialog zwischen Flamenco Gitarre und Oud verstand werden.
Im Jahre 2008 ließ er das 3. Album produzieren, unter dem Titel „Maqamat vom Orient“.
Zugleich gründete er auch das Musik Ensemble „Oriental Jazz“. Im Repertoire waren auch weitere Instrumente, wie Saxofone, Klarinette, und Percussion Instrumente. Mit ihr stellte Raed Khoshaba sein 4. Album im Jahre 2010 vor, unter dem Titel „Omnia“

Im Jahre 2009 gründete er das Musik Ensemble „Oud Night“ mit drei Jazz Musikern. Die Arbeit mit diesem Ensemble zeichnete sich aus durch neue, moderne Musik Dimension und die Art der musikalischen Komposition, hinsichtlich der Zusammensetzung der Melodien, Rhythmen und den Passagen der Notation.
Im Jahre 2010 erfolge die neue Erarbeitung des Projekt Jamil Bashir, „die Harfe und Oud und die Gitarre“. Damit knüpfte er an das historische Schaffen eines der größten Oud Virtuosen und Musiker und nannte ihn „Trio Jamil“. In diesem Zusammenhang übernahm die Fa „Oud Records“ die vom Raed Khoshaba gegründet wurde, die Herausgabe eines Musik Albums im Jahre 2013 mit dem obigen Titel „Trio Jamil“ als Premiere.

Internationale Zusammenarbeit

Mit dem italienischen Komponisten Pino Jodice und seinem Ensemble gab er zahlreiche Konzerte in mehreren Städten Italiens. Seine Arbeit mit diesem Ensemble war ein Projekt, das als Musikalbum vom Produzent Alfa Music im Jahre 2012 herausgegeben wurde.

2015 nahm sich Raed Khoshaba vor, ein im Jahre 2008 gestopptes Projekt wieder aufzunehmen, bzw. abzuschließen. Es beschäftigte sich mit sämtlichen Kompositionen des legendären Oud Musiker aus der Türkei, Serif Muhiddin Targan. Seine Werke wurden in Form von einer Musik CD mit einem Begleitbuch herausgegeben. Es sollte einer der besten Lehrmittel sein für alle Oud Studenten. Die Musiknoten sind hierbei in modernster Art der Notation. Mittels aktuellste Musikprogramme wurden die Noten erfasst begleitet mit Sound Aufnahmen auf dem Oud, gespielt vom Raed Khoshaba.
Raed Khoshaba lebt seit 2014 in Essen. In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Essen, gründete er 2016 eine Schule für Oud und orientalische Musik. Die Schule bietet heute die besten Bedingungen für all jene, die sich für die Orientalische Musik über das Hören hinaus begeistern, und zwar in allen Alters- und Lernstufen.


Oud-Workshop und Musiktheorie in der Folkwang-Musikschule

Raed KhoshabaRaed Khoshaba mit seiner Oud veranstaltet samstags von 10 bis 18 Uhr an der Folkwang Musikschule, Thea-Leymann-Straße 23, Essen, Kurse für arabische Laute (Oud) und Musiktheorie, und zwar kostenlos.

Anmeldungen unter Tel. 0176 – 26385095

Raed Khoshaba betrachtet seine Musik als eine in die Welt zu tragende Botschaft, durch seine Konzerte in Europa und der ganzen Welt. Er sieht auch darin eine wichtige kulturelle Brücke, die Ost und West näher bringt und reflektiert ein anderes Bild, weit entfernt vom Krieg und Zerstörung, die vor allem leider den Nahen Osten heimsuchen. Er betrachtet dies zudem als ein zentraler Standpunkt, Prozess und Projekt in einem, wofür er sich in seiner musikalischen Laufbahn einsetzt.

Raed Khoshaba studierte das Instrument Oud im Musik Konservatorium in Bagdad unter der Leitung bei Salem Abdul Karem.
Im Jahre 1992 absolvierte er sein Diplom Studium und wurde ausgezeichnet als der beste Absolvent.
Während seines Studiums war er beteiligt an zahlreichen Konzerten in und außerhalb des Landes Irak.Er gründete eine Musik Band mit dem Namen Albayareq, die unter der Leitung von Munir Bashir stand.
Beteiligt war er an internationale Veranstaltungen wie Babel Festival, Jarash Festival, Opera Kairo, Istanbul und Musikalische Tourneen in mehreren Städten der ehemaligen Sowjetunion.
Im Jahre 1997 absolvierte er sein Bachelor Studium in Musikwissenschaft an der Akademie der schönen Künste in Bagdad Universität.
1998 Reiste Raed Kohlschabe nach Jordanien und gab dort zahlreiche Konzerte. Im Jahre 1999 produzierte er sein erstes Musikalbum unter dem Titel „Strings of Soul“. Der Produzent Music Box erzielte damit das meistverkaufte Musikalbum des Jahres.

Seit dem Jahre 2000 lebt Raed Khoshaba in Deutschland

Seit dem Jahre 2000 ist Deutschland die Wahlheimat, in der er, wie bereits erwähnt, sein musikalisches Schaffen fortsetzte.
In der Belgischen Stadt Lüttich, gründete er im Jahre 2002 bis 2006 eine Oud-Schule. Zudem gründete er Ensembles, wie das Ensemble Bagdad, für das der Musikproduzent Pan Records ein Musikalbum veröffentlichte. Damit war es sein zweites Album.
Uruk war ein weiteres Ensemble, das er gründete. Seine Musikpräsentationen sollten als Dialog zwischen Flamenco Gitarre und Oud verstand werden.
Im Jahre 2008 ließ er das 3. Album produzieren, unter dem Titel „Maqamat vom Orient“.
Zugleich gründete er auch das Musik Ensemble „Oriental Jazz“. Im Repertoire waren auch weitere Instrumente, wie Saxofone, Klarinette, und Percussion Instrumente. Mit ihr stellte Raed Khoshaba sein 4. Album im Jahre 2010 vor, unter dem Titel „Omnia“

Im Jahre 2009 gründete er das Musik Ensemble „Oud Night“ mit drei Jazz Musikern. Die Arbeit mit diesem Ensemble zeichnete sich aus durch neue, moderne Musik Dimension und die Art der musikalischen Komposition, hinsichtlich der Zusammensetzung der Melodien, Rhythmen und den Passagen der Notation.
Im Jahre 2010 erfolge die neue Erarbeitung des Projekt Jamil Bashir, „die Harfe und Oud und die Gitarre“. Damit knüpfte er an das historische Schaffen eines der größten Oud Virtuosen und Musiker und nannte ihn „Trio Jamil“. In diesem Zusammenhang übernahm die Fa „Oud Records“ die vom Raed Khoshaba gegründet wurde, die Herausgabe eines Musik Albums im Jahre 2013 mit dem obigen Titel „Trio Jamil“ als Premiere.

Internationale Zusammenarbeit

Mit dem italienischen Komponisten Pino Jodice und seinem Ensemble gab er zahlreiche Konzerte in mehreren Städten Italiens. Seine Arbeit mit diesem Ensemble war ein Projekt, das als Musikalbum vom Produzent Alfa Music im Jahre 2012 herausgegeben wurde.

2015 nahm sich Raed Khoshaba vor, ein im Jahre 2008 gestopptes Projekt wieder aufzunehmen, bzw. abzuschließen. Es beschäftigte sich mit sämtlichen Kompositionen des legendären Oud Musiker aus der Türkei, Serif Muhiddin Targan. Seine Werke wurden in Form von einer Musik CD mit einem Begleitbuch herausgegeben. Es sollte einer der besten Lehrmittel sein für alle Oud Studenten. Die Musiknoten sind hierbei in modernster Art der Notation. Mittels aktuellste Musikprogramme wurden die Noten erfasst begleitet mit Sound Aufnahmen auf dem Oud, gespielt vom Raed Khoshaba.
Raed Khoshaba lebt seit 2014 in Essen. In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Essen, gründete er 2016 eine Schule für Oud und orientalische Musik. Die Schule bietet heute die besten Bedingungen für all jene, die sich für die Orientalische Musik über das Hören hinaus begeistern, und zwar in allen Alters- und Lernstufen.


Oud-Workshop und Musiktheorie in der Folkwang-Musikschule

Raed KhoshabaRaed Khoshaba mit seiner Oud veranstaltet samstags von 10 bis 18 Uhr an der Folkwang Musikschule, Thea-Leymann-Straße 23, Essen, Kurse für arabische Laute (Oud) und Musiktheorie, und zwar kostenlos.

Anmeldungen unter Tel. 0176 – 26385095

Raed Khoshaba betrachtet seine Musik als eine in die Welt zu tragende Botschaft, durch seine Konzerte in Europa und der ganzen Welt. Er sieht auch darin eine wichtige kulturelle Brücke, die Ost und West näher bringt und reflektiert ein anderes Bild, weit entfernt vom Krieg und Zerstörung, die vor allem leider den Nahen Osten heimsuchen. Er betrachtet dies zudem als ein zentraler Standpunkt, Prozess und Projekt in einem, wofür er sich in seiner musikalischen Laufbahn einsetzt.

Raed Khoshaba studierte das Instrument Oud im Musik Konservatorium in Bagdad unter der Leitung bei Salem Abdul Karem.
Im Jahre 1992 absolvierte er sein Diplom Studium und wurde ausgezeichnet als der beste Absolvent.
Während seines Studiums war er beteiligt an zahlreichen Konzerten in und außerhalb des Landes Irak.Er gründete eine Musik Band mit dem Namen Albayareq, die unter der Leitung von Munir Bashir stand.
Beteiligt war er an internationale Veranstaltungen wie Babel Festival, Jarash Festival, Opera Kairo, Istanbul und Musikalische Tourneen in mehreren Städten der ehemaligen Sowjetunion.
Im Jahre 1997 absolvierte er sein Bachelor Studium in Musikwissenschaft an der Akademie der schönen Künste in Bagdad Universität.
1998 Reiste Raed Kohlschabe nach Jordanien und gab dort zahlreiche Konzerte. Im Jahre 1999 produzierte er sein erstes Musikalbum unter dem Titel „Strings of Soul“. Der Produzent Music Box erzielte damit das meistverkaufte Musikalbum des Jahres.

Seit dem Jahre 2000 lebt Raed Khoshaba in Deutschland

Seit dem Jahre 2000 ist Deutschland die Wahlheimat, in der er, wie bereits erwähnt, sein musikalisches Schaffen fortsetzte.
In der Belgischen Stadt Lüttich, gründete er im Jahre 2002 bis 2006 eine Oud-Schule. Zudem gründete er Ensembles, wie das Ensemble Bagdad, für das der Musikproduzent Pan Records ein Musikalbum veröffentlichte. Damit war es sein zweites Album.
Uruk war ein weiteres Ensemble, das er gründete. Seine Musikpräsentationen sollten als Dialog zwischen Flamenco Gitarre und Oud verstand werden.
Im Jahre 2008 ließ er das 3. Album produzieren, unter dem Titel „Maqamat vom Orient“.
Zugleich gründete er auch das Musik Ensemble „Oriental Jazz“. Im Repertoire waren auch weitere Instrumente, wie Saxofone, Klarinette, und Percussion Instrumente. Mit ihr stellte Raed Khoshaba sein 4. Album im Jahre 2010 vor, unter dem Titel „Omnia“

Im Jahre 2009 gründete er das Musik Ensemble „Oud Night“ mit drei Jazz Musikern. Die Arbeit mit diesem Ensemble zeichnete sich aus durch neue, moderne Musik Dimension und die Art der musikalischen Komposition, hinsichtlich der Zusammensetzung der Melodien, Rhythmen und den Passagen der Notation.
Im Jahre 2010 erfolge die neue Erarbeitung des Projekt Jamil Bashir, „die Harfe und Oud und die Gitarre“. Damit knüpfte er an das historische Schaffen eines der größten Oud Virtuosen und Musiker und nannte ihn „Trio Jamil“. In diesem Zusammenhang übernahm die Fa „Oud Records“ die vom Raed Khoshaba gegründet wurde, die Herausgabe eines Musik Albums im Jahre 2013 mit dem obigen Titel „Trio Jamil“ als Premiere.

Internationale Zusammenarbeit

Mit dem italienischen Komponisten Pino Jodice und seinem Ensemble gab er zahlreiche Konzerte in mehreren Städten Italiens. Seine Arbeit mit diesem Ensemble war ein Projekt, das als Musikalbum vom Produzent Alfa Music im Jahre 2012 herausgegeben wurde.

2015 nahm sich Raed Khoshaba vor, ein im Jahre 2008 gestopptes Projekt wieder aufzunehmen, bzw. abzuschließen. Es beschäftigte sich mit sämtlichen Kompositionen des legendären Oud Musiker aus der Türkei, Serif Muhiddin Targan. Seine Werke wurden in Form von einer Musik CD mit einem Begleitbuch herausgegeben. Es sollte einer der besten Lehrmittel sein für alle Oud Studenten. Die Musiknoten sind hierbei in modernster Art der Notation. Mittels aktuellste Musikprogramme wurden die Noten erfasst begleitet mit Sound Aufnahmen auf dem Oud, gespielt vom Raed Khoshaba.
Raed Khoshaba lebt seit 2014 in Essen. In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Essen, gründete er 2016 eine Schule für Oud und orientalische Musik. Die Schule bietet heute die besten Bedingungen für all jene, die sich für die Orientalische Musik über das Hören hinaus begeistern, und zwar in allen Alters- und Lernstufen.