Benefizkonzert für Seenotretter


Nach internationalem Seerecht ist jeder Schiffsführer verpflichtet, Schiffbrüchige zu retten.
Einige Staaten kriminalisieren allerdings Organisationen wie Sea-Watch e.V. und verurteilen ihre KapitänInnen zu Freiheits- und / oder Geldstrafen. Das Labor für Weltmusik will das nicht tatenlos mit ansehen. Deshalb hat es Musiker gefunden, die dieses Konzert bestreiten werden.

Es gibt Stücke aus der „Louis Armstrong Show“ mit Martin Dickhoff (Piano), Stefan Mandlburger (Kontrabass), Andreas Hammen (Posaune) und Dr. Andreas Jähne-Blasberg (Schlagzeug), Improvisationen mit Jürgen Koch (Saxofon), Chansons mit Jacob Shine (Piano) – jeweils begleitet von Frau Prof. Dr. Ilse Storb sowie Lieder gegen Verfolgung und Vertreibung mit Ulrike Abczynski (Gitarre, Gesang).

Alle Beteiligten verzichten zugunsten von Sea Watch auf ihre Gage!

AK: 15,– / erm. 12,– €

Ein weiteres Konzert u.a. mit Aeham Ahmad, Sabine Kühlich, Laia Genç und Amiaz Habtu sowie Prof. Dr. Ilse Storb findet am 4. November in der Weststadthalle in Essen statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.